Umgestaltung der Haupt- und Neudorfstrasse in Menzingen

Strassenbauarbeiten
Projekt
Das Zentrum von Menzingen soll im Abschnitt Alte Landstrasse–Mattenstrasse auf einer Länge von rund 240 m umgestaltet werden. Für zu Fuss Gehende ist eine deutliche Verbesserung vorgesehen, indem die Trottoire verbreitert werden und eine neue Arkade an der Hauptstrasse 2 eine durchgehende Verbindung schafft. Gleichzeitig sollen in den Knotenbereichen Trottoirüberfahrten entstehen, welche den Vortritt für zu Fuss Gehende gewährleisten. Zudem werden die Bushaltestellen den neuen Bedürfnissen entsprechend angepasst und der komplette Strassenkörper erneuert. Ziel der Umgestaltung ist es, das Zentrum von Menzingen gestalterisch aufzuwerten, für die zu Fuss Gehenden attraktiver auszugestalten und die Sicherheit sämtlicher Verkehrsteilnehmenden zusätzlich zu verbessern. Läden und Liegenschaften erreichbar: Die Fussgängerzugänge zu den Liegenschaften und Läden an der Haupt-/Neudorfstrasse sind während den Bauarbeiten gewährleistet. Je nach Bauphase können die Zugänge allerdings erschwert sein, da neben der Fahrbahn auch die Plätze- und die Trottoirflächen erneuert werden.
Strassenabschnitt
Alte Landstrasse bis Mattenstrasse
Strasse
Kantonsstrasse Q, Haupt-/Neudorfstrasse, Gemeinde Menzingen
Bauzeit
Montag, 4. April bis November 2022
Behinderungen
Die Ausführung der Strassenbauarbeiten erfolgt etappenweise und zum Teil mit einer Teilsperrung der Haupt-/Neudorfstrasse. Die jeweiligen Umleitungen für den Mischverkehr (privater und öffentlicher Verkehr) erfolgen über das gemeindliche Strassennetz und werden signalisiert. Von den Bauarbeiten sind auch die Bushaltestellen «Menzingen Dorf» betroffen. Diese werden während der ganzen Bauzeit provisorisch in Fahrtrichtung Finstersee auf Höhe Neudorfstrasse 13 verschoben.
Bauherrschaft
Kanton Zug, Tiefbauamt
Bild 1
Bild 2
Bild 3