Strassensanierung, Kollermühle–Alpenblick, Zug/Cham

Strassensanierung und Betoninstandsetzung
Projekt
Die Kantonsstrasse 4 (KS 4) im Abschnitt Kollermühle–Alpenblick (Chamer-/Zugerstrasse) bedarf auf einer Länge von 860 m einer umfangreichen Sanierung. Aufgrund des schlechten Zustands muss die Grundwasserwanne Kollermühle instandgesetzt werden. Um eine fachliche wie auch zukunftsgerichtete Sanierung zu ermöglichen, ist eine Trasseeanhebung der SBB-Linie Zug–Steinhausen vorgesehen. Der Knoten Kollermühle wird ebenfalls saniert und die Lichtsignalanlage ertüchtigt.
Strassenabschnitt
Kollermühle–Alpenblick
Strasse
Kantonsstrasse 4, Chamer-/Zugerstrasse, Zug/Cham
Bauzeit
Vorarbeiten: Die Vorarbeiten sind im Herbst 2021 (September, Oktober) geplant. Dabei werden die Installationsplätze sowie die provisorische Verschiebung des Chamer Velowegs für die Dauer der Bauarbeiten gebaut. Die Erschliessung der Installationsplätze nördlich und südlich der Kantonsstrasse erfolgt ausschliesslich ab der Kantonsstrasse. Auf dem Abschnitt Kollermühle–Alpenblick verkehren keine Busse. Die Umleitung für den Langsamverkehr auf den Chamer Veloweg wird entsprechend signalisiert. Hauptarbeiten: Der Beginn der Hauptarbeiten ist im Februar 2022 geplant und sie dauern bis im Herbst 2023.
Behinderungen
Der Verkehr wird zweispurig im Gegenverkehr geführt. Die zur Verfügung stehende Strassenbreite wird eingeschränkt und die signalisierte Geschwindigkeit ist 60 km/h. Infolge der verschiedenen Bauphasen wird die Verkehrsführung laufend umgestellt. Die Zufahrten sind mit Einschränkungen immer möglich.
Sperrungen
Die Zu- und Wegfahrten zu den angrenzenden Liegenschaften im Choller können gewährleistet werden. Für die Anwohnenden wird ein Info-Blatt verteilt mit detaillierten Angaben über die Bauarbeiten.
Bauherrschaft
Kanton Zug, Tiefbauamt
Bild 1